Über uns

Die Firma HockeyBros

wurde 2013 gegründet, mit dem Zweck, für die Kunden nebst einem schönen Einkaufserlebnis mit kompetenter Beratung, einen Shop zu bieten, der sich im Angebot deutlich zu den üblichen Shops unterscheidet: HockeyBros bietet ein breites und tiefes Sortiment der verschiedenen grossen Marken wie CCM, Bauer, Warrior, BlackStick, GRAF Hockey und weiteren namhaften Ausrüster an. HockeyBros ist unabhängig und nicht auf einzelne Brands fokussiert.

Entstanden ist HockeyBros aus dem bekannten BlackStick, den die Gebrüder Würsten entwickelt und konzipiert haben. Aus dem Hobby wurde bald eine Firma geschaffen. Der schwarze Karbon-Hockeystock der durch Understatement überzeugt, hat sich zu einem Top Hockeystock entwickelt. In puncto Leistung hält der BlackStick mit den namhaften Top-Stöcken mit.

Den echten Mehrwert erzielen unsere Kunden durch unsere Informationen, Beratung und Dienstleistungen rund um unser Sortiment. Für uns zählt der Kundennutzen, deshalb schreiben wir die Bedarfsabklärung gross. Wir legen grossen Wert auf Nachhaltigkeit, deshalb bedienen wir unsere Kunden mit Produkten die exakt auf die Bedürfnissen abgestimmt sind.

Wir sind sehr bestrebt, unser Know-how in die Beratungen einfliessen zu lassen und wir bemühen uns, mit dem Trend mitzugehen. HockeyBros ist und bleibt service- und qualitätsorientiert. HockeyBros leisten im Hockeymarkt Revolutionsarbeit. Stetiges Weitergehen, Offenheit zu Neuem, Mut grosse Schritte zu wagen, zeichnen die Bros aus. Mit ihrer IT und ihrem Online-Shop haben sich die HockeyBros weitere Möglichkeiten erschaffen, von der sich ihre Mitbewerber ein Vorbild nehmen können; hockeybros.ch bietet den umfangreichsten Online-Hockeyshop der Schweiz mit allen grossen Marken an.

Solltest du einen Service vermissen oder sonstige Anregungen haben, würden wir uns über ein Gespräch mit dir freuen: info(at)hockeybros.ch oder 044 363 12 60

Das HockeyBros Experten Team

Florian Würsten

Geschäftsführung, Beratung, Schleifservice, Web / IT

Michael Würsten

Michael Würsten Geschäftsführung, Beratung, Schleifservice, Aussendienst

Wissenswertes zu unseren Hauptmarken

CCM

CCM wurde im September in Weston, Ontario gegründet. Zuerst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Produktion von Fahrrädern. Im Jahr 1905 war der kanadische Fahrradmarkt gesättigt, so begann der Betrieb Schlittschuhe und Zubehör zu fertigen. 1905 entwickelte der Schuhmacher George Tackaberry eine neuartige Passform für Schlittschuhe, bei der er den Zehen- und Fersenbereich verstärkte. Ab 1937 produzierte CCM die Tackaberry-Schlittschuhe. Später lautete die Zusatzbezeichnung der CCM-Schlittschuhe Tacks, die zumeist einen verstärkten Fersenbereich hatten (Tacks, Super Tacks, Ultra Tacks).

In den 1970er Jahren geriet die Firma in finanzielle Schwierigkeiten und meldete 1983 Konkurs an. Anschließend wurden die Eishockeysparte und die Fahrradsparte getrennt, letztere wurde an die Procycle Group verkauft und firmiert seitdem als CCM cycle. Es folgten beim Eishockey-Artikelhersteller diverse Besitzerwechsel, 2004 wurde CCM (zusammen mit der Marke KOHO) in die Firma Reebok integriert, die seit 2005 zur Adidas gehört. 2007 wurde ein neues Logo eingeführt, das auch von der Fahrradmarke genutzt wird.

Seit 2015 führte CCM die Reebok Hockey Ausrüstungsserien unter seinem Namen weiter. In diesem Zuge wechselte der Eishockeyspieler Sidney Crosby zur Marke CCM. 2017 wurde CCM an die kanadische Beteiligungsgesellschaft Birch Hill Equity Partners verkauft. Quelle: Wikipedia

Das Logo der Marke CCM bis 2006
Logo der finnischen Marke KOHO

Bauer Hockey

Bauer Performance Sports Ltd.ist ein kanadischer Sportartikelhersteller insbesondere für Eishockey-Equipment, wo dieser eine führende Position einnimmt. Von 2005 bis 2008 gehörte das Unternehmen zu Nike und firmierte als Nike Bauer. Das Sortiment umfasst für Eishockey Helme, Handschuhe, Schläger, Schlittschuhe, Schienbeinschoner, Schulter- und Ellenbogenschoner, Torhüterausrüstung sowie Sporttextilien.

Die Familie Freibauer, Besitzer der „Western Shoe Company“, gründete das Unternehmen Bauer in Kitchener (Ontario) im Jahre 1927.

Der Schuhhersteller Greb Industries übernahm das Unternehmen in den 1950er Jahren und integrierte es als eigene Abteilung um dann selbst im Jahr 1974 durch die Firma Warrington Products übernommen zu werden. 1981 steigt der Skistiefel- und Schlittschuhunternehmer Icaro Olivieri in das Unternehmen ein und übernimmt es 1988 vollständig. Fortan wird das Unternehmen in Canstar Sports umbenannt und das Sortiment auf Eishockeyausrüstungen beschränkt. Im Jahre 1994 wurde Canstar von Nike erworben und als Tochterunternehmen geführt. Im Jahre 2006 wurden die Bauer-Produkte dann mit der Veröffentlichung des Bauer Supreme One90 als Nike Bauer vermarktet. Dies waren die ersten Nike-Produkte überhaupt, die den Namen einer Tochtergesellschaft trugen.

Bauer Hockey wurde am 12. Februar 2008 für 200 Mio. US-$ an die Investoren Roustan, Inc. und Kohlberg & Co. verkauft, durfte den Namen Bauer jedoch behalten.Seitdem tragen die Produkte nicht mehr das Nike Bauer-Logo, sondern ein Redesign des alten Logos vor der Nike-Übernahme. Am 25. September 2008 kündigte Bauer die Übernahme des Wettbewerbers Mission-Itech an. Die Marke Mission lief aus, und die Produkte werden seit 2009 von Bauer vermarktet. 2010 wurde auch die Firma Maverik Lacrosse übernommen. 2011 Bauer verkündete die Planung für die Umwandlung in eine Public Company und den damit verbundenen Börsengang an die Toronto Stock Exchange an. Im Oktober 2016 meldete die Performance Sports Group zu der Bauer gehörte Konkurs an, zuvor hatten viele Handelsketten enorme Ausstände bei Bauer, die teilweise durch Konkurse nie beglichen wurden.

Das Bieterverfahren für den Verkauf des Unternehmen begann bei 575 Mio. US-Dollar, das das Gemeinschaftsunternehmen Peak Achievement Athletics Inc. (Sagard Holdings Inc. und Fairfax Financial Holdings Limited) gewann. Quelle: Wikipedia

Das Logo der Marke BAUER

Unsere Partner